Details

Content, Social Media, Marketing-Tipps, Kommunikationstheorie, Milieus - alles rund um unser Metier!


THEMA: Kommt der Durchbruch für Virtual Reality?

THEMA: Kommt der Durchbruch für Virtual Reality?

In den letzten Jahren ist Virtuelle Realität zu einem immer größeren Thema geworden. Sie ermöglicht es den Nutzern, in ein Szenario einzutauchen, ohne direkt vor Ort zu sein. Mit einer speziellen Brille und Sensoren können sich die Nutzer in einem künstlichen, dreidimensionalen Raum bewegen und interagieren. Dabei kann es sich entweder um die Rundum-Aufnahme eines realen Raumes oder einer digital programmierten Szene handeln.
Wir haben letzten Monat für Kunden und Partner eine Teststation für Virtual Reality aufgebaut. So konnten sie sich selbst einen Eindruck von der VR-Technologie verschaffen – und die Möglichkeiten erleben, die diese bietet. Innerhalb weniger Augenblicke steht man einem Alien gegenüber, am Rande eines Hochhauses in einer Großstadt (nichts für Menschen mit Höhenangst) oder befindet sich am Meeresgrund, wo ein riesiger Wal ganz nah vorbeischwimmt.
Einige Besucher waren so begeistert, dass sie sich direkt selbst eine VR-Brille zulegten!


Viele Möglichkeiten für Einsatz im Unternehmen
Die Virtuelle Realität ist aber nicht nur für den Privatgebrauch interessant und unterhaltsam. Auch für Unternehmen bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, wie sie die VR-Technologie einsetzen können. Die Einfachheit und Schnelligkeit, in welcher der Nutzer dank der VR-Brille in einen anderen Raum und an einen anderen Ort gelangen kann, eröffnen eine große Vielfalt an Nutzungsmöglichkeiten und Einsatzgebieten.
Unternehmen können VR-Technologie beispielsweise für ihre Messeauftritte nutzen. Per VR-Brille kann das gesamte Portfolio den Besuchern vorgestellt werden – selbst auf dem kleinsten Messestand. Einblicke in die Produktentwicklung oder –herstellung, in den Einsatz – alles kein Problem!


Generell bieten sich viele Möglichkeiten, die Unternehmenskommunikation „erlebbarer“ zu machen. Produkte können dank VR-Technologie zum Beispiel Kunden oder Journalisten präsentiert werden. In der Industrie wird die Technologie verstärkt eingesetzt, vor allem zur Erstellung von virtuellen Prototypen, Produktionsplanungen oder für virtuelle Trainings. In der Tourismusbranche lassen sich virtuelle Urlaubstrips und Hotelrundgänge anbieten. In der Automobilindustrie haben Kunden dank VR-Brillen die Möglichkeit, ihr neues Fahrzeug im Autohaus zu konfigurieren und zu gestalten.


Augmented Reality für Wartung und Instandsetzung
Eine weitere Innovation und Visualisierungstechnologie, die in den nächsten Jahren noch an Bedeutung gewinnen kann, ist die Augmented Reality (AR). Bei dieser wird die ‚echte‘ Realität durch zusätzliche Elemente ergänzt, die man betrachtet. Ein Beispiel hierfür ist das Smartphone-Spiel ‚Pokemon Go‘, das im vergangenen Jahr für einen regelrechten Hype sorgte. Ganz praktische Beispiele finden sich bereits in der Instandsetzung oder Wartung, bei der Fachkräfte über Brillen wie Google Glasses sozusagen in den Reparaturprozess hinzugeschaltet werden können. Der Ingenieur sitzt an seinem Schreibtisch in der Firmenzentrale und hilft dem Wartungstechniker bei einem Außeneinsatz.


Ein extrem boomender Markt!
Laut Angaben von Marktforschern werden bis zum kommenden Jahr 171 Millionen Menschen VR-Produkte nutzen, 2015 waren es gerade mal sieben Millionen Menschen. In diesem Jahr liegen die Umsätze mit VR-Produkten schon bei 4,6 Milliarden Dollar. Das zeigt die Dynamik dieser Innovation! Deshalb sind wir uns auch sicher, dass Unternehmen diese Potenziale entdecken und nutzen sollten.
Klar: In vielen Aspekten steckt die Technologie noch in den Anfängen und bedarf noch einiger Verbesserungen. Trotzdem, das Potenzial ist da für verschiedenste Bereiche der Unternehmenskommunikation. Besser früher als zu spät darüber nachdenken!

back

Unsere Standorte

Alpha & Omega Public Relations

Von klassischer Pressearbeit über Online-Redaktion, Corporate Publishing und Messe Kommunikation bis hin zur Krisen-PR.